Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. folgen

Teilhabeberatung jetzt auch online möglich

Pressemitteilung   •   Nov 29, 2019 15:17 CET

Beraten ab sofort auch online: Marion Springs und Manuela Wolf von der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatungsstelle (EUTB) für den Schwalm-Eder-Kreis in Schwalmstadt.

Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatungsstelle (EUTB) für den Schwalm-Eder-Kreis bietet ab sofort auch eine Online-Beratung an – immer dienstags von 16 bis 18 Uhr gibt es einen Live-Chat.

„Anonyme Beratungsanfragen über unser neues Chat-Tool sind natürlich auch außerhalb unserer Online-Sprechstunden möglich", erklären die beiden Beraterinnen Marion Springs und Manuela Wolf. Ihr Ziel ist, dass jede Anfrage an dem auf ihren jeweiligen Eingang folgenden Werktag beantwortet wird. „Mit der neuen Online-Beratung wollen wir ein weiteres niedrigschwelliges Angebot schaffen, mit uns in Kontakt zu treten", betonen die Beraterinnen. Wichtig sei ihnen dabei, dass die Beratung völlig anonym ablaufen kann. Für die Teilnahme an dem Chat und für das Versenden von Nachrichten über das Chat-Tool ist keinerlei Registrierung notwendig.

Die EUTB richtet sich mit ihren Beratungsangeboten an alle Menschen mit Behinderungen, aber auch an Menschen, die krank sind und eventuell bald behindert sein könnten. „Darüber hinaus sind wir auch für Angehörige, Partner und Freunde von Menschen mit Behinderungen da und geben Rat", erklären die Beraterinnen. Was ihnen wichtig ist: „Wir unterstützen unbürokratisch und kostenlos. Wir legen grundsätzlich keine Akte über Ratsuchende an."

Aufgrund ihrer beruflichen Erfahrungen verfügen Springs und Wolf über Spezialkompetenzen bei bestimmten Formen von Behinderung wie zum Beispiel Prader-Willi-Syndrom, Autismus und besondere Verhaltensweisen. Zudem kennen sie sich gut aus mit Unterstützter Kommunikation. „Grundsätzlich sind wir aber – auch durch unsere ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen – inhaltlich breit aufgestellt und sehen uns als Ansprechpersonen für alle Fragen rund um Behinderung", erklären die hauptamtlichen Beraterinnen. Die derzeit im Team der EUTB ehrenamtlich tätigen Kollegen sind Jörg Blumenauer, Fabian Schade und Christoph Spannknebel. Sie sind als so genannte „Peers" Experten in eigener Sache und beraten zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen wir Hilfsmittel für Menschen mit körperlicher Behinderung, gesunde Ernährung oder Reisen mit Behinderung.

Die neue Online-Beratung ist immer dienstags von 16 bis 18 Uhr über www.eutb-beratungsstelle.de erreichbar. Auch außerhalb dieser Zeit können Anfragen als Nachrichten über das Chatfenster gesendet werden. Telefonisch und vor Ort im Büro in der Bahnhofstraße 45 in Treysa ist die EUTB montags, mittwochs und freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr erreichbar, dienstags und donnerstags zudem von 14 bis 18 Uhr. Telefon: 06691 9288830.

Hephata engagiert sich als diakonisches Unternehmen seit 1901 in der Rechtsform eines gemeinnützigen Vereins für Menschen, die Unterstützung brauchen, gleich welchen Alters, Glaubens oder welcher Nationalität. Wir sind Mitglied im Diakonischen Werk. Hinter unserem Unternehmensnamen steht ein biblisches Hoffnungsbild: während Jesus einen Mann heilt, der taub und stumm ist, spricht er das Wort „Hephata“. (Markus 7, 32-37)

In evangelischer Tradition arbeiten wir in der Jugendhilfe und der Behindertenhilfe, in der Rehabilitation Suchtkranker, in Psychiatrie und Neurologie, in der Heilpädagogik, der Wohnungslosenhilfe, in der Pflege und Betreuung von Senioren, in Förderschulen und der beruflichen Bildung.

Wir bilden Mitarbeitende für verschiedene Berufe der sozialen und pflegerischen Arbeit, auch in Kooperation mit der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt, aus. Wir legen Wert auf eine theologisch-diakonische Qualifikation.

Hephata Diakonie beschäftigt aktuell mehr als 3.000 Mitarbeitende. Sie arbeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern, sind gut qualifiziert und entwickeln die Leistungsangebote zukunftsorientiert weiter. Diakone und Diakoninnen und Interessierte organisieren sich in der Diakonischen Gemeinschaft Hephata.

Hephata Diakonie ist in Hessen und angrenzenden Bundesländern tätig. Der Sitz unseres Unternehmens ist seit Beginn in Schwalmstadt-Treysa.